Freiwillige Feuerwehr Bunsoh Immenstedt

 

Ehrenamtlich. Zuverlässig. Vor Ort.

Für alle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bunsoh-Immenstedt ist die Mitgliedschaft und Mitarbeit ein Hobby und noch viel mehr! Die Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr ist im Gegensatz zur Berufsfeuerwehr ehrenamtlich. 

Gemeinsam sorgen wir für ein sicheres Bunsoh und Immenstedt!

 



Bürgerinfo - Infos rund um Dein sicheres Zuhause!


2018-08-06

Wie verhalte ich mich im Brandfall?

firefighters-1186030_1920.jpgSollte es zu einem Brand kommen, ist eine schnelle Reaktion und die Einhaltung der richtigen Schritte lebenswichtig. Doch welches Verhalten ist richtig? Der folgende Leitfaden verschafft Dir einen Überblick:

Kleiner Brand entstanden? 

Sobald es brennt, handeln viele Menschen panisch und übereilig.  Durch sofortiges, kontrolliertes Löschen des kleinen Brandes ist es möglich größere Schäden zu verhindern. Für die effektive Löschung eines kleinen Brandes gelten folgende Regeln:
1. Wasser eignet sich nur zum Löschen von Feststoffen!
2. Benzin, Öl oder brennendes Fett dürfen niemals mit Wasser gelöscht werden!
3. Bei kleiner Flamme ist das Löschen mit einer Löschdecke eine sinnvolle Maßnahme.
4. Brennende Feststoffe, Gase und brennende Flüssigkeiten können am besten mit einem Feuerlöscher gelöscht werden. Brennende Menschen werden mit einer Löschdecke oder unter der Dusche abgelöscht.

Betrete den Brandraum nur in gebückter Körperhaltung (Gefahr einer Stichflamme), halte die Fluchtwege offen und lösche den Brand nur, wenn Du den brennenden Gegenstand eindeutig identifzieren kannst.

Dennoch gilt: Deine Sicherheit geht vor der Brandbekämpfung! Solltest Du den Brand nicht überblicken können:
Verlasse das Haus, bringe andere Personen in Sicherheit, rufe sofort die Feuerwehr (112) und bereit den Feuerwehreinsatz vor, wie in den folgenden Absätzen erläutert.

Rettung anderer Personen & Fluchtwege

Im Falle eines Brandes steht die Sicherheit von Menschen und Lebewesen an erster Stelle. Für die eigene Rettung und die Rettung anderer Personen sind folgende Punkte zu beachten:

1. Fluchtwege ausloten. Lote schnell die offenen Fluchtwege aus und versuche den Standort von anderen Personen im Haus zu erfassen. Sollten die Fluchtwege frei sein, verhelfe den übrigen Menschen im Haus zur Flucht.

2. Zügig das Gebäude verlassen! Verlasse zügig und umgehend das Gebäude und suche keine Wertgegenstände zusammen oder erledige die letzte Aufgabe.

3. Keine Aufzüge benutzen! Fliehe in einem mehrstöckigen Gebäude - sofern möglich - nach unten! Aufzüge sind nicht zu benutzen.

4. Türen vorsichtig öffnen! Türen werden nicht hektisch aufgerissen, sondern vorsichtig geöffnet und anschließend verschlossen!

5. Spalten abdichten. Bist Du in einem Raum eingesperrt, den Du aufgrund einer Rauchschicht oder Flammen nicht verlassen kannst, versuche undichte Spalten mit nassen Tüchern oder Laken abzudichten.

6. Fenster markieren. Solltest Du in einem Raum eingesperrt sein, markiere die Fenster des Raumes für die Rettungskräfte mit Bettlaken, Tüchern oder anderen auffälligen Markierungen.

Feuerwehr rufen

Sobald sich die Möglichkeit ergibt und Du in Sicherheit bist, rufe die Feuerwehr an (112).
Schildere in kurzen Sätzen die wichtigsten Infos:

Wer meldet den Brand?
Was brennt? Zimmer, Haus, Schuppen, …?
Wo brennt es? Adresse, Ort, Stockwerk
Sind noch Menschen oder Tiere im Haus?
Sonstige Gefahren? Lagerung von Gasflaschen,…?

Hast Du keine Möglichkeit die Feuerwehr selbst zu kontaktieren, hole umgehend Hilfe in der Nachbarschaft oder von Passanten.

Sobald die Feuerwehr eintrifft, unterstütze die Rettungskräfte mit Angaben zur räumlichen Struktur des Hauses und konkreten Angaben, ob und wo Gefahren existieren (Gasflaschen, o.ä.).
Folge den Anweisungen der Einsatzkräfte und unternehme keine eigenständigen Rettungsmanöver oder Behinderungen der Einsatzkräfte!

Admin - 17:24:16 | Kommentar hinzufügen